360° Mobilität der Zukunft

Zusammen mit meinen Kolleg:innen von youknow habe ich diese Web-basierte 360°-Experience umgesetzt.

Ergebnis live ansehen

Eine Teamarbeit

Dieses Projekt lief interdisziplinär zwischen Konzeption, Design, Motion-Design und Technik (meine Wenigkeit) ab.

team spirit

Dieses Projekt entstand 2018 während meiner Festanstellung bei youknow. Ich war damals bereits Produktmanager und -entwickler der E-Learning-Produkte, übernahm hier jedoch absichtlich nicht die Rolle des Projektleiters, sondern des technischen Umsetzers. Unser Ziel war es, ein erstes interaktives 360°-Video-Projekt umzusetzen und dabei so viele Erfahrungen zu sammeln, dass ein neues Produkt entstehen kann.

Die technische und damit meine Herausforderung bei diesem Projekt war, eine technische Lösung zu finden, die möglichst ohne Programmierkenntnisse funktioniert. Das war deshalb wichtig, um den Aufwand für die technische Umsetzung klein zu halten. Also habe ich während des Projekts diverse Frameworks und Tools getestet. Da 360° noch immer nicht im Mainstream angekommen war (und ist), stecken auch die verfügbaren Lösungen teilweise noch sehr stark in ihren Kinderschuhen.

Schlussendlich fand ich ein Tool, das ausreichende Qualität und Leistungsumfang bot und tatsächlich keine Programmierung erfordert. Mir ein bisschen Verhandlungsgeschick schaffte ich es sogar, über einen Barter-Deal das Programm komplett kostenlos nutzen zu dürfen.

Ein paar Einblicke in das Tool, das ich für die technische Umsetzung verwendet habe.

Design & so

Technik ist nicht alles. Ein verständliches Konzept, ansprechende Animationen und ein stimmiges Design sind mindestens genauso wichtig.